Komfortabel und kostensparend am Flughafen parken – diese Tricks muss man kennen

Parkbucht am Flughafen
Foto: woodsy007 / depositphotos.com

Mit dem Auto zum Flughafen zu fahren und dort zu parken hat viele Vorteile. Sie können flexibel in die Reise starten und ganz bequem die ganze Familie zusammen mit dem Gepäck transportieren. Parkgebühren am Flughafen können jedoch schnell teuer werden. Mit ein paar Tricks kann das Flughafenparken günstig und komfortabel werden und Sie können stressfrei in die Reise starten.

Online Angebote prüfen und buchen

Grundsätzlich ist es immer empfehlenswert, wenn Sie sich vor der Anreise an den Flughafen über die dortigen Parkmöglichkeiten informieren. Die meisten Flughäfen bieten Informationen zu Lage, Ausstattung und Preis über die Parkanlagen auf deren Website an. Zudem können Sie meist bereits online einen Stellplatz reservieren. Dies spart sowohl Stress am Reisetag, als auch Kosten. Denn oftmals können Sie die offiziellen Parkplätze mit Rabatten buchen, wenn Sie im Voraus oder online reservieren. Neben den Parkplätzen, die vom Flughafen selbst angeboten werden, gibt es auch private Anbieter für Parkplätze in der Nähe des Flughafens.

Offizielle und private Anbieter vergleichen

Es lohnt sich, neben den offiziellen Parkplätzen auch private Anbieter zu vergleichen. An den meisten Flughäfen gibt es viele verschiedene private Parkanlagen, auf denen Sie nahe zum Flughafen Ihr Auto zu günstigeren Konditionen abstellen können. Diese Angebote sind in der Regel etwas weiter vom Flughafen entfernt und enthalten einen Shuttle Transport zum Flughafen und zurück oder einen Valet Service. Beim Shuttle parken fahren Reisende zum Parkplatz und werden von dort mit einem Shuttle Bus zum Flughafen gefahren und wieder abgeholt. Dieser Service ist in den meisten Fällen der günstigste.

So funktioniert Valet Parken

Das Praktische am Valet Parken ist, dass Reisende günstig und komfortabel parken können – ohne lange Gehwege oder Umstiege. Dieser Service muss im Vorfeld gebucht werden, damit die Mitarbeiter des jeweiligen Services vorbereitet sind. Am Tag des Abflugs fahren Sie als Reisender zum Terminal des Flughafens und geben telefonisch beim Valet Service über die Ankunft Bescheid. Am Terminal werden Sie vom Mitarbeiter erwartet, der Ihr Auto entgegennimmt und für Sie auf der privaten Parkanlage sicher abstellt. Bei der Rückkehr wird das Auto erneut an das Terminal gebracht.

An so gut wie allen größeren Flughäfen gibt es private Betreiber, die Parken mit Valet Service anbieten. Auf diversen Plattformen können Reisende beispielsweise Valet Parken in Frankfurt und aus verschiedenen Angeboten überdachte und freistehende Stellplätze wählen. Preislich liegt das Valet Parken meist über dem Parken mit Shuttle Service, aber ist günstiger als das Parken in Gehreichweite.

Parken am Flughafen
Foto: Fahroni via Twenty20

In Gehreichweite parken meist teuer

Die Parkmöglichkeiten, die sich direkt an den Terminals befinden, sind in den allermeisten Fällen die teuersten. Die attraktive Lage – nur wenige Gehminuten von den Check-ins – kommt zusammen mit hohen Parkgebühren. Vor allem Parken für eine Woche oder länger wird schnell teuer. Für kurzzeitiges Parken sind die Stellflächen gut geeignet. Wer länger und günstiger parken möchte, sollte am besten auf Parkanlagen ausweichen, die sich etwas weiter weg befinden. Mit etwas Planung können Sie so leicht Parkgebühren sparen.

Einfahrtshöhe in Parkhäusern beachten

Vor dem Parken in einem Parkhaus am Flughafen sollten Sie die prüfen, wie hoch die maximale Einfahrtshöhe ist. Bei den meisten Parkhäusern beträgt die maximale Höhe

2,10 m. Es gibt jedoch auch Ausnahmen in denen die maximale Höhe niedriger, beispielsweise lediglich 2,00 m oder 1,90 m beträgt. Größere Fahrzeuge wie Trucks, Vans oder Autos mit einer Dachbox könnten hier Probleme haben. Beachten Sie also die maximale Durchfahrtshöhe und suchen Sie wenn nötig einen Parkplatz im Freien.

Parkgebühren beim Kurzzeitparken

Kurzzeitparkplätze am Flughafen sind vor allem für diejenigen gedacht, die Reisende am Flughafen absetzen oder abholen möchten. An den meisten Flughäfen gibt es Bereiche, die sich direkt vor den Terminals befinden. Hier sollten Sie am besten nur durchfahren und nicht parken – die Parkgebühren werden in diesen Bereichen oft bereits im Minutentakt teurer. Wenn Sie Ihr Auto länger als nur 10 Minuten abstellen möchten, sollten Sie am besten etwas weiter weg parken in Parkhäusern, die ebenfalls Langzeitparken anbieten. Das Parken dort ist meist günstiger.